Startseite > 8. Klasse

Kategorie: 8. Klasse

Ehrung der Besten

Zum Schuljahresende wurden auch dieses Mal wieder die Besten unserer Schule geehrt.

Dieses Jahr gratulierten wir folgenden SchülerInnen zu den besten Zeugnissen:

Noah 6d, Lasse und Lukas 6c, Nikita 6b, Laura 6a, Lena 5d, Hira 5c, Maurice 5b und Angelina 5a.

Ann-Katrin 8c, Sara 8a, Sarah 8d, Hakeem 7a, Coleen 7b, Severin 8b, Katrin 7d

Alexander 7d und Jacques 7c.

Eine besondere Auszeichnung ging an Sarah aus der Klasse 8d für das beste Zeugnis der ganzen Schule.

Frau Krekovic gratuliert Sarah aus der 8d.

Weitere Ehrungen gingen an die Sportler unserer Schule. Die Jungs aus der Fußball-AG wurden dieses Jahr Kreismeister und die Tanz-AG bereicherte jede Veranstaltung unserer Schule mit ihren Auftritten. Stolz sind wir auch auf Lina, die Deutsche Meisterin im Ringen wurde!

Maik, Lana, Lina, Aaliyah, Arda, Lasse, Emanuel, Simon, Oliver, Kilian, Khaly und Omar.

Unsere „Müllmafia“ erhielt eine Auszeichnung für ihren Einsatz für eine saubere Schule!

Ellina, Johanna, Seyma,, Robin,  Hammed, René, Severin, Nikola, Ben K., Alexander, Dominik, Michael, Soumaya, Emre, Mary, Gamil, Cedric, David.

Dem Team des Schülerkiosks, das uns jeden Morgen frische Brötchen und Getränke verkauft, wurde auch gedankt:

Pascal, Daniel, Sarah, Assaal, Hakeem, Nico, Julia und Chiara.

(Nicht auf dem Bild, gehört aber zum Team: Tamy-Lynn)

Auch Lukas, der maßgeblich für den reibungslosen Ablauf des Mittagessens in der Mensa sorgt, wurde gedankt.

Frau Krekovic und Lukas.

Ein großer Dank gebührte auch unserem (neuen) Technik-Team, ohne das die Ehrung der Besten nicht möglich gewesen wäre:

Lukas, Niklas, Sam, Severin, Merlin und Gabriel aus dem 8. Jahrgang.

Wir gratulieren allen Genannten für ihre spitzen Leistungen und ihr tolles Engagement für unsere Schule!

Kursfahrt nach Liège

Am 6.6. fuhren die Französisch-Kurse der Jahrgänge 7 und 8 gemeinsam mit Frau Krekovic und Frau Lalande nach Liège (Lüttich) in Belgien.

Das Wetter spielte mit und mit viel Sonnenschein und bester Laune starteten die SchülerInnen vor Ort in Kleingruppen eine Stadt-Rallye. Für die ein oder andere Frage musste dann auch schon das Französisch ausgepackt und erprobt werden, indem man die Einwohner Lièges nach dem Weg, den bekanntesten Comic-Zeichner Belgiens  oder nach Spezialitäten aus Liège fragen musste. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist die Treppe „La montagne de Bueren“, deren Stufen gezählt werden mussten (374!!!). Aber der Aufstieg lohnte sich und man wurde mit einer wunderbaren Sicht über die Stadt belohnt.

Nach einer Stärkung am Mittag ging es weiter mit den Interviews, die die SchülerInnen mit Jugendlichen und Erwachsenen führen mussten. Spätestens jetzt musste jeder seine Scheu überwinden und die Interviews auf Französisch führen!

Natürlich war aber auch immer Zeit, um in einem der zahlreichen Geschäfte Belgische Waffeln, Spielzeug oder Souvenirs zu kaufen, die später mit strahlenden Augen den Lehrerinnen und MitschülerInnen präsentiert wurden.

Um 16 Uhr ging es dann mit dem Bus wieder zurück nach Dormagen. Die Rückfahrt verlief voller Gespräche über interessante, schöne und kuriose Begegnungen und Erfahrungen in Liège, die (hoffentlich) alle motiviert haben, die Sprache noch besser lernen zu wollen.

In jedem Fall hatten wir alle viel Spaß und freuen uns auf die Fahrt im nächsten Jahr!

Europa kommt in die Schule

Rund um den Europatag am 9. Mai kommen Politiker mit der Aktion Europa kommt in die Schule deutschlandweit in Schulen und diskutieren mit SchülerInnen über Europa.

Zu uns in die Schule kam Herr Gröhe, ehemaliger Bundesgesundheitsminister, und sprach einen Vormittag lang mit der Klasse 8b über das Thema Europa. Die Klasse hatte sich die Wochen zuvor intensiv mit dem Thema Europa beschäftigt und viele Fragen vorbereitet und war nun gespannt auf den Besuch.

Um 11 Uhr empfing die Klasse zusammen mit Frau Mazurek und Frau Lalande Herrn Gröhe im Lernatelier der Schule. Nach der Begrüßung sprach der ehemalige Bundesgesundheitsminister über die Geschichte und Bedeutung der Europäischen Union. Im Anschluss entstand eine angeregte Diskussion, die SchülerInnen zeigten großes Interesse und stellten viele Fragen. Besonders interessierten die SchülerInnen die Themen“Beitritt der Türkei in die EU“,  „Flüchtlinge“, „Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen“ und die „Gleichgeschlechtliche Ehe“. In Hinblick auf den Brexit beschäftigte die SchülerInnen aber auch die Zukunft der EU. Herr Gröhe beantwortete alle Fragen offen und herzlich, sodass die 1 1/2 Stunden Gespräch allen Spaß bereiteten und wie im Flug vergingen.

Der Besuch hat allen Beteiligten Freude bereitet und der Gedankenaustausch sicherlich alle bereichert. Vielen Dank!

Ausflug der 8a ins Jumphouse

Am 8.3.2018 fuhr die Klasse 8a, gemeinsam mit den Klassenlehrern Frau Krekovic und Herr Kadioglu, ins Jump House nach Köln.
Zuerst versuchten sich die Schülerinnen und Schüler in der Ninja Box so schnell wie möglich entlang zu hangeln.
In der Battle Box kämpften zwei Schüler mit einer langen Schaumstoffstange gegeneinander. Ziel war es den Gegner von dem Balken in das weiche Schaumstoffbecken zu stoßen.
Auf dem Survival Jump mussten die Schüler sich vor den Schaumstoffbalken ducken bzw. hochspringen, um nicht getroffen zu werden.
Im Game Jump spielten zwei Mannschaften gegeneinander Dodgeball (eine Art Völkerball).
Am Ende hatten alle die Möglichkeit frei zu springen und sich auszupowern.
Es war ein insgesamt gelungener Ausflug!