Wir gestalten den Schuljahresbeginn "anders"

Zu Beginn jedes neu­en Schul­jah­res nut­zen wir die ers­te Woche zur Vor­be­rei­tung auf das kom­men­de Schul­jahr. Hier­zu star­ten wir mit Metho­den­ta­gen. Die dort ver­mit­tel­ten Metho­den berei­ten uns gezielt auf Auf­ga­ben vor, die wir in unse­rer Schul­zeit bewäl­ti­gen müssen. 

Einschulungswoche

Wir ler­nen uns und unse­re Tutor*innen ken­nen. Wir durch­lau­fen in immer wie­der neu zusam­men­ge­setz­ten Grup­pen unter­schied­li­che Sta­tio­nen, unse­re Stär­ken zu zei­gen. Zu die­sen Sta­tio­nen gehö­ren koope­ra­ti­ve Spie­le, eine Schul­ral­lye, sport­li­che Übun­gen, künst­le­ri­sche Akti­vi­tä­ten sowie die Bewäl­ti­gung mathe­ma­ti­scher Kno­be­lauf­ga­ben und wir zei­gen unse­re Recht­schreib­kennt­nis­se. Der Wunsch­baum mit den Wün­schen aller für die bevor­ste­hen­de Schul­zeit run­det die Ein­füh­rungs­wo­che ab. Am Ende der Woche fin­den wir uns in Klas­sen zusam­men, in denen wir gut ler­nen und mit­ein­an­der durch die Schul­zeit gehen können. 

5‑Schritt-Lesemethode

Bei uns an der Schu­le wird in allen Fächern ein beson­de­rer Schwer­punkt auf das Lese­ver­ste­hen gelegt. Die Ende der Klas­se 5 erlern­te 5‑Schritt-Lese­me­tho­de wird zu Beginn der Jahr­gangs­stu­fe 6 ver­tieft, sodass wir sie alle fächer­über­grei­fend sicher anwen­den können. 

Recherchieren und Präsentieren

In die­sen Metho­den­ta­gen erwei­tern wir das Reper­toire an Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken, die fächer­über­grei­fend ange­wen­det wer­den kön­nen. Mit Blick auf die beson­de­ren Anfor­de­run­gen des Faches Pro­jekt­zeit ver­tie­fen wir unse­re Fähig­kei­ten zum Recher­chie­ren und Nach­schla­gen. Des Wei­te­ren erler­nen wir unse­re Ergeb­nis­se in Form von Model­len, Inder­views und Power-Point-Prä­sen­ta­tio­nen vorzustellen. 

(Ein-)Blick in die Arbeitswelt

Wir wer­den zu Beginn der 8. Klas­se dar­auf vor­be­rei­tet, wie wich­tig die pas­sen­de Wahl eines Beru­fes für unser wei­te­res Leben ist. Dabei erhal­ten wir eine Vor­stel­lung von den Ansprü­chen und Erwar­tun­gen an uns in der Arbeits­welt. Wir set­zen uns mit unse­ren Fähig­kei­ten und Fer­tig­kei­ten auseinander. 

Vorbereitung auf das Praktikum

In die­ser Jahr­gangs­stu­fe fin­det nach den Oster­fe­ri­en das drei­wö­chi­ge Schüler*innenpraktikum statt. Damit wir den für uns pas­sen­den Prak­ti­kums­platz fin­den, besu­chen wir zu Beginn des Schul­jah­res das Berufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trum. Hier erhal­ten wir ver­tie­fen­de Infor­ma­tio­nen zu unter­schied­li­chen Berufs­fel­dern und fin­den her­aus zu wel­chen Beru­fen unse­re Stär­ken und Inter­es­sen pas­sen könn­ten. Zudem berei­ten die Metho­den­ta­ge uns auf die anschlie­ßen­den Schwer­punkt­the­men "Lebens­lauf" und "Bewer­bungs­an­schrei­ben" im Fach Deutsch und Eng­lisch vor. 

Fit für die ZAP

Nun ste­hen wir kurz vor den Zen­tra­len Abschluss­prü­fun­gen. Um die­se erfolg­reich zu absol­vie­ren, neh­men wir an einer Lern­olym­pia­de teil. Wir erhal­ten die Mög­lich­kei­ten För­der- und For­der­kur­se in den Fächern Mathe, Deutsch und Eng­lisch zu besu­chen und wich­ti­ge Lern­stra­te­gien zu ent­wi­ckeln. Dazu wird die Klas­sen­struk­tur auf­ge­bro­chen und wir ent­schei­den uns, in Abspra­che mit unse­ren Tutor*innen, für wel­che Schwer­punkt­kur­se wir uns ent­schei­den. Hier­bei steht der ange­streb­te Abschluss immer im Fokus. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen