Vom 21.3.–23.3. fuh­ren alle Klas­sen der Stu­fe 6 zusam­men mit 8 Leh­re­rIn­nen auf Klas­sen­fahrt nach Rurberg/Simmerath in der Eifel.

Mor­gens um 9 Uhr fuh­ren wir an unse­rer Schu­le los. Nach einer kurz­wei­li­gen 1 1/2 stün­di­gen Fahrt kamen wir in der schö­nen Jugend­her­ber­ge in mit­ten der Natur an. Nach­dem die Zim­mer bezo­gen waren, wur­de sich schon zu den ers­ten Akti­vi­tä­ten getrof­fen. Zusam­men mit den Klas­sen­leh­re­rIn­nen und Team­lei­tern der Jugend­her­ber­ge, star­te­te jede Klas­se ihr indi­vi­du­el­les Pro­gramm. Zuerst gin­gen alle Klas­sen auf Erkun­dungs­tour rund um die Jugend­her­ber­ge, wo es stei­le Hän­ge im Wald rauf und run­ter ging, was man­che Schü­ler (und Leh­rer) vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen stell­te. Umso grö­ßer die Freu­de, als wir am Rur­see anka­men und dort Koope­ra­ti­ons­spie­le mach­ten, die den Zusam­men­halt und die Team­fä­hig­keit der Klas­sen stärkten.

Nach der Rück­kehr in die Jugend­her­ber­ge gab es Abend­essen und im Anschluss eine Aus­wahl an ver­schie­de­nen Pro­gram­men. So konn­ten zum Bei­spiel Spie­le aus­ge­lie­hen wer­den, ein Film geguckt oder ein­fach die Jugend­her­ber­ge erkun­det werden.

Nach einer kur­zen Nacht, in der viel gequatscht wur­de, gin­gen am nächs­ten Tag die gebuch­ten Pro­gram­me wei­ter. Ein Höhe­punkt war sicher das Bau­en eines klei­nen Dor­fes mit­ten im Wald, das von den Schü­lern gegen die Leh­rer Herr Meu­ter, Herr Stoll, Herr Kurth und Frau Lalan­de ver­tei­digt wer­den muss­te. Aber auch Pfeil und Bogen schie­ßen mit Frau Storp, die Klet­ter­wand hoch­klet­tern, einen Turm erklim­men und auf­re­gen­de Spa­zier­gän­ge berei­te­ten allen viel Spaß und Freude.

Nach die­sem lan­gen Tag gab es abends wie­der ver­schie­de­ne Ange­bo­te, beson­de­ren Anklang fand das "Wer­wolf­spiel" mit Herrn Theis und Herrn Kurth. Aber vie­le genos­sen ein­fach die Zeit mit ihren Klas­sen­ka­me­ra­den und spiel­ten zum Bei­spiel "Wahl, Wahr­heit oder Pflicht", was natür­lich auf kei­ner Klas­sen­fahrt feh­len darf.

Nach einer dies­mal etwas län­ge­ren Nacht und einem aus­gie­bi­gen Früh­stück, gin­gen wir noch mal in den Wald, spiel­ten Fuß­ball oder ande­re Spie­le, bevor es dann wie­der Rich­tung Dor­ma­gen ging. Dort ange­kom­men wur­den die Schü­le­rIn­nen schon sehn­süch­tig von ihren Fami­li­en erwar­tet und konn­ten in die wohl­ver­dien­ten Oster­fe­ri­en starten.

Uns allen hat die Klas­sen­fahrt sehr viel Freu­de bereitet!

    

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen