Startseite > Einschulung

Schlagwort: Einschulung

Einschulungsfeier 2015

Am 12. August war es end­lich soweit… die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der neu­en 5. Klas­sen wur­den ein­ge­schult! Was für ein span­nen­der Tag die Ein­schu­lung für alle Betei­lig­ten ist, vor allem für die neu­en Kin­der: "Wer­de ich zurecht­kom­men an der wei­ter­füh­ren­den Schu­le? Wer­de ich alte Freun­de wie­der­tref­fen und neue Freun­de fin­den? Wer­de ich net­te und freund­li­che Leh­re­rIn­nen haben?"

Das Programm am Tag der Einschulung

Der Tag begann mit einem Ein­schu­lungs­got­tes­dienst und danach tra­fen sich alle Kin­der und deren Eltern in der Men­sa der Sekun­dar­schu­le. Dort wur­den sie von der Schul­lei­te­rin Frau Mazu­rek begrüßt. Eini­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 6. Klas­sen führ­ten einen klei­nen eng­li­schen Sketch auf. Danach stell­ten sich die zukünf­ti­gen Klas­sen­leh­re­rin­nen der Klas­sen 5a‑d vor und nah­men die neu­en Schü­ler und Schü­le­rin­nen mit in die Klas­sen­räu­me. Dort wur­den klei­ne Kar­ten vor­be­rei­tet, auf die die Kin­der ihre Wün­sche für das Schul­jahr schrei­ben durf­ten. Wäh­rend­des­sen hat­ten die Eltern die Gele­gen­heit, sich mit klei­nen Häpp­chen aus der Men­sa zu stär­ken.

Abschlie­ßend häng­ten die Kin­der ihre Wün­sche-Kar­ten an Luft­bal­lons, die in einer gro­ßen Akti­on auf dem Schul­hof von allen gemein­sam flie­gen gelas­sen wur­den.

Somit ende­te ein span­nen­der Tag…

Der erste Schultag an der Sekundarschule Dormagen

Unser erster Tag an der Sekundarschule

Der erste Schultag — Das Programm

Am Anfang war der Ein­schu­lungs­got­tes­dienst. In der Chris­tus­kir­che haben wir ein Blatt bekom­men auf dem der Lied­text drauf war. Alle haben gesun­gen und am Ende des Schul­got­tes­diens­tes haben wir einen Schlüs­sel­an­hän­ger bekom­men mit einem Herz, einem Kreuz und einem Anker. Dann war der Got­tes­dienst zu Ende und wir muss­ten in die Sekun­dar­schu­le fah­ren.

Als ich ange­kom­men war, muss­ten wir war­ten, auch die Eltern. End­lich sind die Türen von der Men­sa auf­ge­gan­gen und wir sind alle mit den Eltern rein­ge­gan­gen und alle muss­ten sich einen Platz suchen. Ich hat­te Glück, dass ich einen Platz neben mei­nen Freun­den aus der Grund­schu­le gefun­den habe. Fünf Minu­ten spä­ter wur­den uns die Leh­re­rin­nen und Leh­rer vor­ge­stellt. Der Bür­ger­meis­ter aus Dor­ma­gen hat uns allen was über die Sekun­dar­schu­le gesagt. Als der Bür­ger­meis­ter zu Ende gere­det hat­te, hat Frau Sagur­na uns ein Lied ange­macht. Dann muss­ten wir tan­zen und das war sehr lus­tig. Danach wur­den wir in drei Grup­pen auf­ge­teilt und wir haben Namens­schil­der bekom­men.

Der erste Schultag an der Sekundarschule Dormagen
Der ers­te Schul­tag an der Sekun­dar­schu­le Dor­ma­gen

Jede Grup­pe ist dann kurz raus auf den Schul­hof gegan­gen und von da in eine Klas­se. Wir muss­ten uns ein Sitz­kis­sen neh­men und in einen Sitz­kreis set­zen. Dann muss­te jeder etwas über sich sagen und alle haben sich getraut. Nach dem Sitz­kreis haben sich alle auf einen Platz gesetzt und wir haben unse­re Wün­sche auf eine bun­te Kar­te geschrie­ben. Die haben wir dann an Bal­lons gebun­den. Wir haben dann noch ein Spiel gespielt und vie­le Kin­der haben gelacht. Als das Spiel zu Ende war, sind alle drei Grup­pen auf den Schul­hof gegan­gen. Wir haben aus allen Kin­dern drei Buch­sta­ben gemacht ‑WIR-. Am Ende durf­ten wir die Bal­lons hoch­stei­gen las­sen. Dann durf­ten wir nach­hau­se gehen und so war der ers­te Schul­tag in der Sekun­dar­schu­le Dor­ma­gen.

Kacper, 5c