Startseite > Aktuell > Ausflug

Schlagwort: Ausflug

Kursfahrt nach Liège

Am 6.6. fuhren die Französisch-Kurse der Jahrgänge 7 und 8 gemeinsam mit Frau Krekovic und Frau Lalande nach Liège (Lüttich) in Belgien.

Das Wetter spielte mit und mit viel Sonnenschein und bester Laune starteten die SchülerInnen vor Ort in Kleingruppen eine Stadt-Rallye. Für die ein oder andere Frage musste dann auch schon das Französisch ausgepackt und erprobt werden, indem man die Einwohner Lièges nach dem Weg, den bekanntesten Comic-Zeichner Belgiens  oder nach Spezialitäten aus Liège fragen musste. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist die Treppe „La montagne de Bueren“, deren Stufen gezählt werden mussten (374!!!). Aber der Aufstieg lohnte sich und man wurde mit einer wunderbaren Sicht über die Stadt belohnt.

Nach einer Stärkung am Mittag ging es weiter mit den Interviews, die die SchülerInnen mit Jugendlichen und Erwachsenen führen mussten. Spätestens jetzt musste jeder seine Scheu überwinden und die Interviews auf Französisch führen!

Natürlich war aber auch immer Zeit, um in einem der zahlreichen Geschäfte Belgische Waffeln, Spielzeug oder Souvenirs zu kaufen, die später mit strahlenden Augen den Lehrerinnen und MitschülerInnen präsentiert wurden.

Um 16 Uhr ging es dann mit dem Bus wieder zurück nach Dormagen. Die Rückfahrt verlief voller Gespräche über interessante, schöne und kuriose Begegnungen und Erfahrungen in Liège, die (hoffentlich) alle motiviert haben, die Sprache noch besser lernen zu wollen.

In jedem Fall hatten wir alle viel Spaß und freuen uns auf die Fahrt im nächsten Jahr!

 

 

Ausflug der 8a ins Jumphouse

Am 8.3.2018 fuhr die Klasse 8a, gemeinsam mit den Klassenlehrern Frau Krekovic und Herr Kadioglu, ins Jump House nach Köln.
Zuerst versuchten sich die Schülerinnen und Schüler in der Ninja Box so schnell wie möglich entlang zu hangeln.
In der Battle Box kämpften zwei Schüler mit einer langen Schaumstoffstange gegeneinander. Ziel war es den Gegner von dem Balken in das weiche Schaumstoffbecken zu stoßen.
Auf dem Survival Jump mussten die Schüler sich vor den Schaumstoffbalken ducken bzw. hochspringen, um nicht getroffen zu werden.
Im Game Jump spielten zwei Mannschaften gegeneinander Dodgeball (eine Art Völkerball).
Am Ende hatten alle die Möglichkeit frei zu springen und sich auszupowern.
Es war ein insgesamt gelungener Ausflug!

 

Mit der ganzen Schule ins Theater!

Unter dem Motto „Mit der ganzen Schule ins Theater!“ steht das Kooperationsprojekt zwischen der Städtischen Realschule am Sportpark Dormagen und dem Schauspielhaus Düsseldorf, das seit Anfang Oktober 2010 läuft. Das Projekt ermöglicht es jedem Schüler der städtischen Realschule Dormagen, einmal im Jahr eine ausgewählte Inszenierung des Düsseldorfer Schauspielhauses/Jungen Schauspielhauses zu einem Preis zwischen 4,- Euro beziehungsweise 5,- Euro inkl. Fahrpreis zu besuchen.

Theaterbesuch mit der ganzen Schule

Nun ist diese Kooperation mit unserer Schule gestartet und das erste Projekt ist bereits erfolgreich umgesetzt worden. Die Klasse 5b der Sekundarschule war Premierenklasse des Theaterstücks „PatricksTrick“ von Kristo Šagor.

Patricks Trick

Patrick ist elf Jahre alt und Einzelkind. Er hätte so gerne einen großen Bruder wie sein Freund Valentin. Aber wie soll das gehen, weil Patrick ja schon auf der Welt ist? Jetzt würde nur die Adoption von einem großen Bruder helfen oder vielleicht würde es ein kleiner Bruder ja auch tun. Da trifft es sich gut, dass seine Eltern immer vergessen, die Küchentür zuzumachen, wenn sie flüstern. Und da muss man natürlich hinhören, wenn jemand flüstert. Und so erfährt Patrick, dass er einen Bruder bekommt. Aber halt! Was erzählen die Eltern da! Behindert! Trisomie! Er wird vielleicht nie sprechen lernen. Sollen sie das Kind bekommen oder nicht? Die Eltern sind ratlos und verzweifelt. Patrick jedoch ist sicher, dass es Möglichkeiten geben muss, seinem Bruder zu helfen. Er wird ihm das Sprechen beibringen! Aber dafür braucht es gute Ratschläge. Patrick geht auf Erkundungstour bei seinem Freund Valentin, bei einem kroatischen Boxer, bei einem Professor, und erfährt, wie selbstverständlich man lernen kann, wenn man nur drängende Fragen hat. Jetzt kann Patrick es kaum noch erwarten, dass sein Bruder endlich auf die Welt kommt.

Das Stück ist raffiniert aufgebaut, Patrick und sein Bruder spielen alle Rollen im Wechsel, und das sind: Patricks Freund Valentin, sein Vater, seine Mutter, seine Fantasie-Schwester, der Lehrer Hansen, Patricks großer Freund Danijel, der kroatische Boxer, die Lehrerin Frau Schlepper, die Gemüsefrau, der „Professor“.

Am 12.09.2014 fuhren die SchülerInnen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Arentz und Frau Wunderlich ins Junge Schauspielhaus nach Düsseldorf, um dort hautnah zu erleben, wie eine Inszenierung entsteht. Im Studio des Theaters sahen sie sich eine Probe des Stückes an und im Anschluss daran unterhielten sie sich mit den beiden Schauspielern, der Regisseurin und dem Theaterpädagogen über ihre Gedanken zu dem, was sie gesehen hatten und konnten auch mitteilen, was ihnen gut oder eben auch nicht so gut gefallen hatte.

Am Samstag, den 27.09.2014 war es dann soweit: Der Besuch der Premiere von „Patricks Trick“ um 16.00 Uhr stand an! Hierzu hatte das Jungen Schauspielhaus die Klasse sowie die begleitenden Mütter und Frau Arentz eingeladen, was bedeutete, dass Bahnfahrt und Eintritt für alle Beteiligten kostenfrei waren. Treffpunkt war der Dormagener Bahnhof und dann gings los nach Düsseldorf.

Die SchülerInnen waren ganz schön aufgeregt, denn außer ihnen gab es nur noch Erwachsene, die zur Premiere eingeladen waren. Kurz vor 16.00 Uhr durften sie dann ihre Plätze im Studio einnehmen und folgten konzentriert dem Spiel der beiden Hauptdarsteller, die sie ja bereits aus der Probe kannten. Nach 60 Minuten, in denen sensibel das ernste Thema des Theaterstücks umgesetzt wurde, aber auch viele Lacher unseren SchülerInnen den Zugang erleichterten, gab es tosenden und langanhaltenden Applaus des Publikums.

Und eines ist klar: Nach diesem gelungenen Auftakt wird es mit Sicherheit noch viele Besuche unserer Klassen im Jungen Schauspielhaus Düsseldorf geben!